Gimmi feif

Am 16.1. jedes Jahr und dieses Jahr besonders feiern wir. Obwohl wir natürlich dieses Jahr nicht feiern. Ist ja verboten: no band, no party, no hugs. Jänu. Wenigstens haben wir eine Jubiläumstorte gebacken. Hier das Rezept:

30 Rollen Schissipapier (hellblau eignet sich sehr gut)

mind. 25 ausgediente Krawatten (frisch ab Hals)

Güüfi nach Belieben – aber mindestens sehr viele

Schneeflocken (unbedingt gefriergetrocknete Wolle verwenden)

Fadenspüeleli (Polyester goes Paraffin)

Und noch etwas:  in der Jubiläumswoche vom 11. bis 16.1.  bekommen alle Kundinnen und Kunden ….. siehe Fotos.

.

no makeup, but maskup

Wir sind froh, dass wir nicht lockdownen sondern bloss maskieren, desinfizieren und distanzieren müssen. Und einen Hund haben wir jetzt auch. Oder wie sagt man dem an der Leine?

 

Auf Rosen gebettet oder Good News

Es gibt Neuigkeiten: und zwar solche, die wir uns schon lange erträumt hatten.

Ab dem 7. September wird eine ehemalige Teilnehmerin jeweils montags im Laden arbeiten, bzw. den Laden führen. Wir haben eine Sozialarbeitsstelle realisieren können. Das ist Hurra, hurra, hurra.

Die Öffnungszeiten montags sind allerdings ein bisschen anders als die der übrigen Wochentage. 9.00-12.30 und 13.00-16.30.

Unsere neue Mitarbeiterin freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch.

Wenn nid im Mai, denn halt im Juni.

Es haben sich im Laufe der Monate ein paar Hochzeitskleider bei uns angesammelt.

Sie können jetzt heiraten, wenn Sie möchten. Etwa drei Mal.

Wir freuen uns. Sehr.

Am Dienstag 12. Mai dürfen wir wieder loslegen. Wir freuen uns tierisch. Saumässig.

Was wEi mr do no mache?

Dass aus Unterhosenspitzen OsterEIernestli werden könnten, hätten wir uns auch nie träumen lassen.

Schnee in Sicht?

Wir wären bereit für SnowboardfahrerInnen und für solche, die eher lieber am Pistenrand stehen und rumschmusen. Es fehlen nur noch der Temperatursturz und der Schnee.

UN

In UNserem Laden gibt es einigermassen viel davon:

Mode findet Stedtlifest

Am Samstag fand sie endlich statt, die erste Modeschau, für GareDeRobe die erste jemals. Nochmals 1000 Dank den 8 Topmodels und der Kopfbedeckerin. Und natürlich den Kleiderspender*innen. Vor allem eine ältere Dame hat uns regelmässig mit textilen Schmuckstücken aus ihrem Fundus beschenkt. Die Fotos der eigentlichen Modeschau stellte uns freundlicherweise © smv3.ch zur Verfügung. Vielen Dank somit auch an Stephan Müller.